Die in die Schwimmbecken des Aggua Troisdorf eingetragenen Verunreinigungen werden in großen Sandfiltern aus dem Wasser entfernt. Bei der Reinigung dieser Sandfilter fällt eine große Menge nur leicht verschmutzten Wassers an. Durch Ergänzung einer zusätzlichen Aufbereitungsstufe wird ein großer Teil dieses Wassers soweit gereinigt, dass es bedenkenlos in die benachbarte Agger eingeleitet werden kann. Gewässerbelastende Stoffe werden durch einen hocheffizienten Aktivkohlefilter direkt am Entstehungsort aus dem Wasser entfernt. Hierdurch werden die Umwelt, das kommunale Schmutzwassernetz und die nachgeschaltete Kläranlage entlastet.

Bei der Festlegung der Verfahrenstechnik war es der btplan GmbH besonders wichtig, sämtliche beteiligten Behörden und Verbände möglichst frühzeitig in die Planung mit einzubeziehen. So wurde insbesondere auf die Anforderungen des Gewässerschutzes und die Fischereibiologie besonderer Wert gelegt.

« »

2/3